Kleines Lagerfeuer

Heute sind wir ein gutes Stück in den Süden vorgedrungen. Etwas über 400 km sind wir runter gefahren. Gut, es war viel Autobahn dabei. Aber wir wollten unbedingt Richtung Seen und später Richtung Puerto Mont.

Jetzt sind wir zwischen Temuco und Cunco auf einem Campingplatz. Die argentinische Grenze ist nicht weit. Wir werden hier zwei Tage bleiben und morgen in den nahegelegenen Nationalpark aufbrechen. Mal sehen, wann wir aufstehen und ob wir noch Zeit für eine der Thermen in der Nähe haben. Auf jeden Fall etwas weg von den Touristraßen fürs erste.

Zum Glück sind noch nicht so viele Touristen unterwegs. Die Saison beginnt erst noch und wir haben den Campingplatz fast für uns alleine.

Die beiden deutschen Wirte haben uns auch angeboten, dass wir ein Feuer machen können. Es hilft gegen die Kälte. Tagsüber sind es 26-28 Grad. Aber mit dem Fahrtwind ist es nicht so warm, wie man meinen könnte. Was die Nächte in den Zelten sehr frisch macht – frischer als wir es für diese Gegend erwartet hatten.


Morgen gibt es auch Fotos von Campingplatz.

Beitrag erstellt 17

2 Gedanken zu „Kleines Lagerfeuer

  1. Guten Morgen Ihr Drei!
    Jetzt seid Ihr ja schon ein gutes Stück Richtung Süden gekommen.
    Die Termas Geometricas bei Conaripe solltet Ihr unbedingt besuchen… zum Aufwärmen und Entspannen und weil’s einfach wunderschön dort ist.
    Gute Weiterfahrt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben