Ich bin fast fertig!

Na ja, die Frage ist, fertig womit?

Mit den Nerven? Ja!

Mit der Arbeit? Nein, nicht ganz. Nachdem ich heute morgen noch beim Zahnarzt war, habe ich den Rest des Tages telefoniert. Ein paar Auswertungen habe ich nicht mehr auf die Reihe gebracht, aber die. Kollegen wissen Bescheid und werden das morgen vor dem Feiertag noch hinbekommen. ansonsten, in. Hannover ist kein Feiertag. Willkommen Kollege im Team :-(. Eine Mail schicke ich Euch noch, wie versprochen. Dann kann ich auch testen, ob mein Abwesenheitsassistent funktioniert.

Mit dem Packen? Nein. Aber, ich habe meine Koffer noch abgedichtet. Nachdem wir – danke an den Käpt’n – vor drei Wochen die Schrauben umgesetzt haben, hat mein Koffer wie ein Schweizer Käse ausgesehen. Die Löcher Habe ich jetzt geflickt. Einen. Koffer habe ich mit Nieten versehen, den anderen mit Schrauben. Und dann alles mit Silikon abgedichtet. Mal sehen, was besser hält. Dummerweise habe ich am „falschen“ Koffer die Schrauben verwendet. Jetzt sind die Halterungen auf der Innenseite nicht ganz bündig. Wenn ich also nen Koffer verliere, weiß ich, was schief gelaufen ist.

Drückt mir Daumen, dass alles hält.

   
 

Wirklich prickelnd ist die Qualität der Tablet Kamera nicht, aber ich denke, man kann erkennen, was ich meine – wenn man weiß, wonach man suchen soll!

Chefredakteur der Seite
Beitrag erstellt 157

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben