Colca Canyon

Gestern haben wir uns auf den Weg von Chivay nach Arequipa gemacht.

Wie gehofft, hat sich der dunkle Wolkenhimmel verzogen und so konnten wir in aller Früh in den Colca Canyon aufbrechen. Unser Hotel wurde von Tagestouristen auf der Durchreise von einem Bus zum Frühstück genutzt, so dass wir schon recht früh geweckt wurden.

Wie wir lernen konnten, ist die gezahlte Ortssteuer auch Eintritt in das Tal und somit hat sich die Gebühr von fast 20 Euro relativiert.

Kurz hinter Chivay ging das Tal schon los und wir haben uns zielstrebig zum Platz der Kondore bewegt. Es gibt nur zwei Zeitpunkte am Tag an dem die Kondore aufsteigen. Wir vermuten, dass sie die entsprechenden Winde benötigen. Wir hatten Glück und haben ein paar sehen können.

Der Canyon war beeindruckend.

Danach sind wir dann zruck und Richtung Arequipa gefahren.

Diesmal haben wir uns gegen die Schotterstraße gleich zu Beginn entschieden, um definitiv nicht im Regen und im Gelände zu landen.

Über die Industriestadt Yura haben wir dann unser Ziel erreicht. Zuerst durch den dichten Verkehr leider in das falsche Stadtviertel, haben wir letztendlich doch noch unsere Unterkunft gefunden.

Sogar Feinstaub wird hier gemessen 🙂

Harald

Chefredakteur der Seite
Beitrag erstellt 157

2 Gedanken zu „Colca Canyon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben