Weiter in den Norden

Unsere nächsten Ziele liegen weiter im Norden.

Viele von euch werden sagen, ihr habt ja noch 5 Wochen Zeit. Wir sagen, wir haben NUR noch 5 Wochen Zeit. Und dazwischen müssen wir auch noch fahren. Also, um zu unseren Zielen zu kommen und auch etwas anzuschauen.

Wie wir heute feststellen konnten, wird die Zeit bei diesen Distanzen sehr schnell sehr wenig. Auf den Karten sieht es so aus, als ob das nur ein paar Kilometer sind. Sind es auch, im Gesamterverhältnis. Aber wenn wir 1.000km zum nächsten Ziel haben und ca. 250km am Tag schaffen können (ohne nur durch zu hetzen), dann sind das vier Tage. Und unsere Rückreise fangen wir auch schon an zu planen. Wir müssen die Mopeds versandfertig machen und nach Santiago kommen.

Davon lassen wir uns aber nicht beirren und sind erstmal weiter unterwegs. Genießen die 30° im Schatten – aber erst abends beim Bier, während es in Süddeutschland „Achtung Schnee“ heißt. Wir wünschen allen Kindern fröhliches rodlen und Schneemann bauen.

So ging es dann heute Morgen erstmal mit einem Tankstopp und einem kleinen Frühstück los.

Auch die heutige Strecke führte uns durch schöne Landschaften und wir konnten uns treiben lassen.

Christian ließ sich unterwegs mal den Weg erklären und wir waren insoweit schlauer, als daß die Strecke links als auch rechts rum schön sei.

Wir entschieden uns für die Nicht-Navi-Route.

So fuhren wir weiter. Doch die letzten Kilometer waren wie nordamerikanische Autobahnen. Ewig geradeaus.

So kehrten wir in La Rioja ein.

Christian und ich nutzten die Zeit und schauten den Ort etwas ein, während Jürgen sich hinlegte.

Prost.

Harald

Beitrag erstellt 17

4 Gedanken zu „Weiter in den Norden

  1. Hallo Ihr Lieben, habt ihr die dünne Luft gut überstanden? Jürgen ist mal wieder auf den Hund gekommen, ich hoffe, es finden sich auch noch ein paar Katzen zum Streicheln 🙂 Liebe Grüße Chris

  2. Hallo Liebe Biker! Herzlichen Dank fuer die vielen schoenen Fotos und vorallem die Bilder von euch! Es macht sehr viel Spass euren Blog zu lesen. Nur noch 5 Wochen – ich kanns garnicht glauben; es waren doch drei Monate; so vergeht die Zeit und ihr erlebt wunderschönes. Toll, wie ihr alle Probleme meistert. Ich freue mch jetzt schon, wenn ihr uns persönlich von euren Erlebnissen erzählt. Macht`s gut! Mama und Papa Gabi und Wolfgang

  3. Hallo zusammen. Haben uns am späten Nachmittag in Salta getroffen und den Abend zusammen bei Locro, Bier und Reiseerzählungen verbracht.
    „Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt“, wusste schon Konfuzius. Ohne den ersten Schritt kein Aufbruch. Ohne Aufbruch keine Reise. Am Ende zählt nicht was man geträumt, sondern nur was man wirklich erlebt hat.
    Danke für die Zeit mit euch. War ein netter Abend!
    Alex und Roswitha

    1. Es hat uns auch sehr gefreut diesen gemütlichen Abend mit Euch zu verbringen. Sollten wir uns doch nicht mehr auf der Strecke treffen, wünschen wir Euch noch eine gute Weiterreise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben