Vicuña

Heute sind wir nur eine kurze Strecke weiter gekommen. Landschaftlich war es wunderschön. Aber in dem Tal sind wir ganz schön der Hitze ausgesetzt gewesen und haben uns immer wieder nach Schatten gelechzt.

In Vicuña angekommen haben wir uns zum Hostal von Rita aufgemacht. Zuerst haben wir nur dieses Schild gesehen.

Uns wunderte also nicht, warum Rita nicht auf unsere Mailanfragen reagiert hat. Doch ein paar Meter weiter konnten wir das richtige Hostal finden.

Auch wenn es relativ teuer ist, so haben wir unsere Unterkunft bezogen und sind ganz schnell in den Pool gesprungen, um uns eine Erfrischung zu gönnen.

Überlegungen stellt man am besten mit einem vollem Magen an, also haben wir uns noch schnell ein Eis besorgt.

Unsere erstaunliche Reichweite von heute und die beeindruckende Landschaft könnt ihr im Video sehen.

Jedenfalls hat uns Jürgens Maschine heute nicht im Stich gelassen. In der Früh braucht sie noch etwas beim Anlassen, aber wen sie läuft, konnten wir auch mal anhalten und sie abstellen und ohne Probleme weiter fahren. Auch die gesundheitlichen Weh-Wehchen im Team sind wohl alle passé. Was so 30°C im Schatten bewirken können 😉

Drückt mal die Daumen, dass das Problem mit den Hinterreifen bei den DRy (130er Breite statt bestellter 120) uns nicht noch mehr Stopps aufzwingt. Die beiden versuchen grad das selber zu beheben.

Harald

Chefredakteur der Seite
Beitrag erstellt 157

3 Gedanken zu „Vicuña

  1. Irgendwie seltsam solche Bilder zu sehen euch im Swimmingpool und dann aus dem Fenster zu schauen wo 40 cm Neuschnee über Nacht liegt. Ich glaube lieber wäre ich jetzt tatsächlich im Swimmingpool! Genießt die schöne Zeit und trauert nicht darüber dass ihr den Winter des Jahrhunderts verpasst. Liebe Grüße aus dem Winter Wonderland Helga

    1. Was glaubst du, wie verstörend es für uns ist, euch in 30 cm oda mehr Neuschnee zu sehen und zu hören, dass die Autos still stehen, weil es koan Spaß macht, sie dreimal am Tag auszubuddeln. 😉

  2. Hallo Ihr Lieben, schön, dass es wieder weiter geht und die Maschinen soweit mitmachen. Genießt den Sommer. Ich kann ja ein bisschen Schnee sammeln und einfrieren, dann kann ich Euch im Februar mit Schneebällen begrüßen. Liebe Grüße Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben