Bariloche & Chile Again

Als wir morgens Aufstanden war Tagesziel Chile angesagt. Nach einem kleinen Frühstück vor unserer Cabaña haben wir noch unseren Host Claudio angesprochen ob er sich nicht nochmal die Felgen von Harry und Jürgen ansehen möchte. Er kam dann etwas später mit Handtuch und Hammer und versuchte die Dellen etwas zu glätten, mit etwas Erfolg sogar.

So gegen 10:30 erfolgte dann der Aufbruch und nach gewohntem Abschleppen und Schwung-Geben lief auch Jürgens DR wieder.

Die Strecke nach Bariloche war dann traumhaft. Durch gelben Ginsterbüschen und blauen Blumen, vorbei an Gebirgsseen und grünen Landschaften kam dann Mittags Bariloche in Sicht.

Die von Touristen belagerte Stadt liegt idyllisch am See, und von Claudio empfohlen steuerten wir einen Schokoladen-Shop in der Fuzo an.

Eine Tasse Kaffee und Drei Tafeln Schokolade später ging’s dann wieder auf Achse. Zunächst nach Norden, dann nach Westen Richtung Chilenische Grenze.

Das erste Mal wurden wir dann an der chilenischen Grenzstation gefilzt. Zumindest mussten wir alle Taschen und Koffer öffnen und den Grenzen einen Blick reinwerfen lassen. In die Packbeutel wollten sie dann nicht mehr sehen aber 2 Äpfel und 3 Birnen, sowie eine argentinische Salami durfte nicht einreisen .

So gegen 17 Uhr kamen wir dann an den chilenischen See Lago Puyehue an.

Ein netter Campingplatz nahm uns auf und wir konnten auch in der Rezeption noch Nudeln und Soße sowie Bier und Milch (für’s Frühstücksmüsli) Einkaufen.

Zum ersten Mal seit Wochen haben wir dann die Zelte wieder aufgebaut und die Kocher angeschmissen.

Harry probierte dann zum Ausklang des Tages noch etwas Drohnenflug am See.

Jetzt wo ich diesen Beitrag schreib, liege ich im warmen Schlafsack und Regen prasselt auf das Zelt. Gibt es was gemütlicheres?

Christian

Tagestour mit Fotos

Beitrag erstellt 39

9 Gedanken zu „Bariloche & Chile Again

  1. Guten Morgen Ihr Drei, schön, dass Ihr wieder gut angekommen seid in Chile, scheint ja ein nettes Plätzchen zu sein! Schade um euren Proviant, die Grenzer wollten wahrscheinlich nur eine Brotzeit haben… 😉 Wie schmeckt eigentlich Bier und Milch im Frühstücksmüsli…?😉
    Danke für den schönen Bericht und die tollen Fotos!
    Liebe Grüße, Moni

  2. Ich kanns nur immer wieder sagen: Traumhafte Landschaften und tolle Berichte! Wir verfolgen Euch auf allen Kanälen und zeichnen auf der ausgedruckten Landkarte die Reise mit 🙂

  3. Ihr weihnachtlichen Gourmets (was die Schokolade betrifft).
    Lohnt sich der Einbau einer neuen Lichtmaschine überhaupt noch? Ist doch auch ein guter Diebstahlschutz 😉
    Bin ja mal auf den Salzsee und Eure Fotos davon gespannt!!
    Macht mal hinne 🙂

  4. Zum Ausspruch:“gibt es was gemütlicheres“ würde mir schon was einfallen an deiner Stelle😘kuscheln mit Moni.Macht Freude etwas mit euch mit zu reisen. Weiter so!!.Grüssle ringsrum Bine

  5. Da könnte man ja jetzt fast neidisch werden bei den Bildern 🙂 Wenn’s nur nicht so weit weg wär …
    Gute Reise und lasst euch am Kap nicht wegblasen.

    Viele Grüße

    Isa, Lara und Stefan

  6. Hallo Harald,
    vielen Dank für die tollen Impressionen von Eurer Südamerika 2018 Tour.
    Wünsche Dir und Deinen Freunden morgen eine sichere und gute Fahrt ins neue Jahr 2019.
    Kommt alle mit vielen interessanten Erlebnisse und vor allem gesund zurück.
    Herzliche Grüße
    Rolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben