Punta Arenas Strassenkunst

Heute ging es nach einem reichhaltigen Frühstück …

(Harrys Instagram Beitrag)

… in die Stadt um für Jürgen die anstehende Reperatur abzuklären. Goran war allerdings noch nicht in der Werkstatt, so blieb uns etwas Zeit durch Punta Arenas zu schlendern.

Nächstes Ziel war eine andere Werkstatt wo Harry versuchte seine Griffheizung für seine BMW überprüfen zu lassen. Erneut Fehlanzeige. Daraufhin blieb uns nur noch übrig uns mit einem Kaffee zu „trösten“, und was liegt da näher als der Besuch eines Motorradkaffees.

Eine nette Bedienung servierte uns Getränke, als wir dann gehen wollten rollte gerade Rolf und Adrian in den Hof. Wir begleiteten sie nochmal im die Stube um Tipps auszutauschen. Jürgen wollte dann allerdings nochmal in einer Santander Bank vorbeisehen wegen seiner MasterCard, so mussten wir kurz vor zwei leider aufbrechen

Aber wieder einmal könnte uns auch diesmal keiner helfen, die Filialen untereinander haben keinen Kontakt.

Auf Empfehlung von zwei Holländern bei Frühstück sind wir dann in ein örtliches Lokal gegangen wo wir unseren Hunger stillen konnten.

Der Lachs war total lecker, aber mit Ei?? (Salomon a la pobre)

Dann ging es noch einwenig zum Strand um Meeresluft zu schnuppern bevor wir nochmal bei Goran in der Werkstatt vorbeischauten.

Auf dem Weg dorthin war gemeinerweise auch noch eine Eisdiele… Hier ist ja schließlich gerade Sommer…. sagt man

Hier fielen mir die tollen Hausbemalungen auf, auf die ich im Titel ansprechen wollte:

P.S. Goran war dann sogar da und hat uns Hilfe zugesichert .. davon dann sicher mehr in einem weiteren Blogbeitrag

… in die Stadt um für Jürgen die anstehende Reperatur abzuklären. Goran war allerdings noch nicht in der Werkstatt, so blieb uns etwas Zeit durch Punta Arenas zu schlendern.

Nächstes Ziel war eine andere Werkstatt wo Harry versuchte seine Griffheizung für seine BMW überprüfen zu lassen. Erneut Fehlanzeige. Daraufhin blieb uns nur noch übrig uns mit einem Kaffee zu „trösten“, und was liegt da näher als der Besuch eines Motorradkaffees.

Eine nette Bedienung servierte uns Getränke, als wir dann gehen wollten rollte gerade Rolf und Arian in den Hof. Wir begleiteten sie nochmal im die Stube um Tipps auszutauschen. Jürgen wollte dann allerdings nochmal in einer Santander Bank vorbeisehen wegen seiner MasterCard (die hoffentlich in Puerto Natales auf uns wartet), so mussten wir kurz vor Zwei leider aufbrechen

Aber wieder einmal könnte uns auch diesmal keiner helfen, die Filialen untereinander haben keinen Kontakt.

Auf Empfehlung von zwei Holländern bei Frühstück sind wir dann in ein örtliches Lokal gegangen wo wir unseren Hunger stillen konnten.

Der Lachs war total lecker, aber mit Ei?? (Salmon a la pobre)… Und anscheinend gibt es in ganz Chile nur immer Pommes dazu ..

Dann ging es noch ein wenig zum Strand um Meeresluft zu schnuppern bevor wir nochmal bei Goran in der Werkstatt vorbeischauten.

Auf dem Weg dorthin war gemeinerweise auch noch eine Eisdiele… Hier ist ja schließlich gerade Sommer…. sagt man…

Hier fielen mir die tollen Hausbemalungen auf, auf die ich im Titel ansprechen wollte:

P.S. Goran war dann sogar da und hat uns Hilfe zugesichert .. davon dann sicher mehr in einem weiteren Blogbeitrag

(Christian)

Beitrag erstellt 39

Ein Gedanke zu „Punta Arenas Strassenkunst

  1. Guten Morgen,

    also ich bin total begeistert von eurem Blog – dank der Zeitverschiebung hat man in der Früh zum Kaffee immer was nettes zu lesen!

    Viel Spaß euch drei, liebe Grüße

    Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben