Fin del Mundo – Das Ende der Welt

Das Ende der Welt findet man hier fast überall. In jedem Café und Geschäft gibt es die perfekte Outdoor Ausrüstung, um sich auf den Weg zum Ende der Welt aufzumachen. Auch wenn es nur das Festland ist und man quasi noch weiter schwimmen kann, wollten wir nach dem Gletscher auch noch diesen Punkt auf unserer Bucket List abhaken.

Also nutzen wir die Chance nach dem Gletscher und sind gleich weiter gefahren, da wir nicht wussten, was uns das Wetter am nächsten Tag für Überraschungen parat halten würde. Unerwarteterweise Sonnenschein. ☀️

Das Relive ist etwas kurz geworden, da wir nicht vermutet haben, dass wir doch noch durch den Nationalpark fahren würden.

Es enthält nicht die Fahrt zum Ende der Welt. Außerdem war es im Park so windig und kalt, dass wir nur am Ende Fotos gemacht haben. Wer aber mal etwas Natur genießen will, es gibt viele Möglichkeiten zu campen und die Natur zu erleben und etwas abseits der Straßen bekommt man auch kaum etwas von den Bussen mit, die hier durch fahren.

Auch wenn uns der Spaß noch mal ein paar (viele) argentinische Dollar gekostet hat, wollten wir den Punkt erreichen.

Christian Insta Beitrag

Jetzt geht es dann wieder in den Norden.

Stay tuned.

Chefredakteur der Seite
Beitrag erstellt 157

3 Gedanken zu „Fin del Mundo – Das Ende der Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben