Früher war alles – anders

Gut, dass wir in #Puerto_Montt zwei Nächte geblieben sind. Die erste Nacht waren wir damit beschäftigt, nach 20h noch ein offenes Restaurant zu finden. Heute haben wir Wäsche waschen lassen und haben ein paar kleinere Besorgungen erledigt. Die zweite Nacht nutzen wir zur Routenplanung.

Morgen geht es zur Insel Chiloé. Dort wollen wir ein paar Tage verbringen und am Sonntag mit der Fähre wieda rüber aufs Festland übersetzen. Die Fähre geht um 18:30h und ist reserviert. Nach 4h Überfahrt kommen wir spät an und alle Unterkünfte, die wir gesehen haben, sind bis 22h geöffnet – #CheckIn.

Fanach beginnt der erste interessante Teil der Reise. Wir wollen 800km in 4,5 Tagen bis nach Puerto Yungay schaffen. Doch die #Tankstellen sind rar. Deswegen sitzen wir jetzt – im Gegensatz zu früher mit einer Karte – mit zwei Karten, #Osmand, #iOverlander und #Google_maps hier und prüfen die Distanzen zu den einzelnen Tankstellen.

Uns macht Sorgen, dass wir die Beschaffenheit der Straßen nur bedingt erfahren können und wissen nicht, ob wir 200km pro Tag schaffen können. Wenn wir die Fähre am Sonntag nicht erreichen, bleibt nur die Option, eine Woche auf die nächste Fähre zu warten oder wieder die ähnliche Distanz in einer ähnlichen Zeit zurück zulegen.

Unser Plan wird sein, dass wir die ersten Tage so viele Kilometer wie möglich schaffen, um Puffer zu haben. Eine Woche Zeit wollen wir zu Beginn unserer Reise nicht verlieren und die Fähre von #Puerto_Yungay wäre sehr praktisch.

Chefredakteur der Seite
Beitrag erstellt 157

3 Gedanken zu „Früher war alles – anders

    1. Das hoffen wir auch. Die Anschlussfähre ham mia gestern mal gebucht, in der Hoffnung wir kommen rechtzeitig an. Von der Distanz sollte es in 4,5 Tagen machbar sein. Hängt jetzt alles von den Straßenverhältnissen und Wetter ab. Dafür ist uns heute morgen aufgefallen, dass wir zwar die Fähre von Chiloé bezahlt haben, finden aber die Buchungsbestätigung nicht. So ganz einfach ist das mit dem Bezahlen hier auch nicht. Irgendwie werden die Kreditkarten nicht alle gleich akzeptiert. Zusätzliche Sicherheitsrichtlinien müssen bestätigt werden, Zahlungen werden bestätigt, aber das Storno nicht. Mal sehen, wie der Kontostand am Ende der Reise aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben