Der Lofoten Express

Mit sonstigen Reiseleiter ist unser Express nicht zu vergleichen.
Aber immerhin sind wir in 3 Tagen (?) unserem Ziel ein gutes Stück näher gekommen.
Von A (ja, so heißt der Ort am westlichsten Zipfel der Lofoten) bis Alta, wo wir die letzte Nacht verbracht haben.
Schuld war nur der Regen. So hat es leider keinen Spaß gemacht, anzuhalten und Fotos zu machen bzw. die doch schöne Landschaft zu genießen. Insofern waren wir die besten Kaffee Konsumenten an den Tankstellen, die wir uns vorstellen konnten.

Chefredakteur der Seite
Beitrag erstellt 157

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben