Über Wasser

Nachdem wir pünktlich mit der Bahn in HH angekommen sind, war nur noch die Frage, wo es weiter lang geht. Diesmal haben die Navis uns keinen Streich gespielt, sondern alle die gleiche Richtung angezeigt.

Nach gut einer Stunde Fahrt sind wir in Kiel angekommen und haben uns beim weltbesten Supermarkt mit Nahrungsmitteln für die Überfahrt eingedeckt. Obwohl wir rechnerisch einiges an Zeitpuffer hatten, schmolz dieser Puffer kontinuierlich dahin und so waren wir ziemlich pünktlich um 12:30h zum CheckIn an der Fähre angekommen. Und endlich haben wir auch andere Mopeds gesehen, die ähnlich gut beladen waren wie wir. Auf dem Autozug hatten wir uns schon gefragt, ob wir etwas zu viel dabei haben.

Nachdem wir uns dann in der Kabine die in der Decke versteckten Betten haben zeigen lassen, kurz in die Dusche gehüpft sind, haben wir schon abgelegt. Diese Fähre bietet wesentlich mehr Komfort, als die bisherigen, die wir so kennen bzw. gewohnt waren. Die Show war echt gut, einer von uns hat sich in die blonde Darstellerin verguckt ;-). Nach einem guten Dosenbier auf Deck sind wir dann noch zum Schafkopfen übergegangen. Diesmal ist Diesel der Rookie. Aber er hat sich gut geschlagen. Mal sehen, wie lange wir unseren Urlaub durch / mit ihm finanzieren können.

  
Guade Nacht mitnand!

Chefredakteur der Seite
Beitrag erstellt 157

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben